Musik

Der Besuch des Sinfoniekonzerts im Badischen Staatstheater Karlsruhe am 15. Mai war für die meisten von uns ein außergewöhnliches und neues Erlebnis. Anfänglich äußerten manche der fast 60 Schülerinnen und Schüler hier und da etwas Misstrauen, als sie erfuhren, dass es sich um eine insgesamt zweistündige Aufführung mit mehreren Orchesterstücken handelte. Nach dem letzten Applaus waren jedoch alle von uns völlig begeistert von der Atmosphäre des Konzerts, der wunderbaren Musik sowie den faszinierenden und herausragenden Fähigkeiten der Musikerinnen und Musiker.

Weiter

Früh morgens am Durmersheimer Hauptbahnhof fuhren wir mit der Bahn los nach Spielberg.

Eine Zugfahrt und eine kleine Laufstrecke später waren wir, die Klasse 5a, unsere Paten und unsere Klassenlehrerinnen, Frau Makowiecki & Frau Schorer, angekommen.

Wir fanden 5 kleine gemütliche Hütten im Wald vor.

Als wir unser Gepäck abgestellt hatten, wollten die Paten gleich ein Spiel im Wald mit uns spielen.

Nach einer Weile rief Frau Schorer uns zum Mittagessen.

Weiter
Schülerzeitung

An einem Samstag in die Schule kommen? Das klingt für Schüler sicher erst einmal abschreckend, aber für die dreizehn Schülerzeitungsredakteure, Frau Kessel und die Workshopleiter Martin Zimmermann und Ifigenia Stogios war kein Weg zu weit und keine Zeit zu unpassend. Die Tübinger Journalisten Zimmermann und Stogios, machten zunächst mit der Unpünktlichkeit der Straßenbahnlinie S8 von Karlsruhe nach Durmersheim Bekanntschaft, ehe sie unser Schulhaus erreichten.

Weiter
Pädagogisches Konzept

Wusstet ihr schon, dass das WHG jedes Jahr für die Klassenstufen fünf und sechs eine Lesenacht organisiert?
Dieses Jahr fand sie am 7. April um 19 Uhr im WHG statt. Jeder sollte selbstverständlich ein Buch zum Lesen mitbringen. Außerdem war es erlaubt Knabbersachen mitzunehmen, zum Beispiel Chips und Gummibärchen. Eine Zahnbürste, Zahncreme, ein Schlafanzug und Schlafsack und eine Isomatte sollte man auf keinen Fall vergessen.

Weiter
Deutsch

Am Mittwoch, den 22. März besuchte die Klasse 9 d mit Frau Fritz das Theaterstück „Andorra“ von Max Frisch im Sandkorntheater in Karlsruhe.

Das Drama handelt von Andri, einem vermeintlichen Juden, der durch die antisemitischen Vorurteile seiner Mitbürger eine Rolle aufgedrückt bekommt, die ihm am Ende zum Verhängnis wird.
Mit "Andorra" meint Max Frisch nicht etwa den Kleinstaat in den Pyrenäen, sondern ein fiktives Land, stellvertretend für jede beliebige Gesellschaft.

Das Buch ist aus den 1950er  Jahren und erinnert sehr an das Dritte Reich.

Weiter
Deutsch

Am 21.02.2017 um 20:00 Uhr besuchten die Deutschkurse von Frau Fritz und Frau Kudruss  das Theaterstück zu dem Roman „Agnes“ von Peter Stamm.

Weiter
Austauschkonzept

05.04.2017, 13:00 Uhr: Es gilt, Abschied zu nehmen von guten Freunden, von unseren spanischen Austauschpartnern, die uns im Laufe der letzten Woche noch mehr ans Herz gewachsen sind, denn dem tränenreichen Abschied ging eine Woche voller großer und kleiner Highlights voraus.

Eines darf beim alljährlichen Spanischaustausch nie fehlen: Der Besuch im Europapark!

Weiter
Deutsch

Am 21.02.2017 um 20:00 Uhr besuchten die Deutschkurse von Frau Fritz und Frau Kudruss  das Theaterstück zu dem Roman „Agnes“ von Peter Stamm.

Weiter
Austauschkonzept

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr fand am 9. März wieder der Austauschinformationsabend für alle Sprachaustausche am WHG statt.

Die Stühle reichten nicht aus, so groß war das Interesse an der Informationsveranstaltung, die mit einem allgemeinen Teil für alle Austausche am WHG begann.

Weiter
AG-Informationen

Wir heißen Jan und Alina, gehen in die 8. Klasse und sind die neuen Umweltmentoren am WHG. Zum Umweltmentor werden wir in zwei Kurseinheiten ausgebildet, in denen wir Fachwissen erarbeiten und den Umgang mit technischen Geräten, z.B. dem Luxmeter, erlernen. In Form von Energierallyes wollen wir den Schülern ein umweltbewusstes Handeln näherbringen.

Weiter
Service

Am 14. Februar öffnete das WHG wieder seine Glastüren, und viele Viertklässler und ihre Eltern nutzen die Möglichkeit, sich über das Bildungsangebot am WHG zu informieren. Bei einer Schulhausführung konnten sie viele Fragen stellen und vor allem die Räumlichkeiten der Schule besichtigen. Besonders beeindruckend waren dabei die neuen Fachräume für Biologie, Chemie, Physik und Naturwissenschaft/Technik mit ihren großen Arbeitsflächen, Analyseapparaten und Werkzeugen.

Weiter
Aktuelles - Geographie

Robin Buchmüller (10b) hat sich in diesem Jahr bei Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler auf Schulebene am WHG durchgesetzt.

Nachdem Robin als einer der Vertreter seiner Klasse am Schulwettbewerb teilnahm, konnte er sich hier als Sieger des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums gegen seine Mitschüler und Mitschülerinnen durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Mitte März in Baden-Württemberg. Damit nähert sich die Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich Robin einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am 07. Juni in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler Deutschlands gegeneinander antreten.

Weiter