Ankommen in Klasse 5

Die Information für die weiterführenden Schularten findet in diesem Schuljahr coronabedingt zweigeteilt statt. Grundsätzliche Informationen allgemeiner Art vermitteln die Grundschulen. Nähere Informationen zu den weiterführenden Schularten vermittelt die jeweilige Schulart.

Die Schulart Gymnasium wird für die Hardtgemeinden vom Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium in einer Videokonferenz vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit für Rückfragen. Termin ist Mittwoch, 21.10.2020, 19.00 Uhr.

Um an der Videokonferenz teilnehmen zu können ...

Weiter
Ankommen in Klasse 5

Die neuen Fünftklässler sind da

In drei Etappen begrüßte das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium am 15.9. seine neuen Schulanfänger. Corona-bedingt fanden sich immer nur die Eltern und Kinder einer fünften Klasse auf dem Schulhof ein. Dort begrüßte Direktor Thomas Dornblüth alle herzlich. Amelie, David, Mathis und Robin Vögele verliehen der Feier mit dem Stück „Dance Monkey“ musikalischen Glanz. Vom Schulleiter hörte das Publikum eine Episode aus Gudrun Pausewangs „Räuberschule“, in dem die Hauptfigur Jule sich einfach nicht mit dem langweiligen Leben in Müffelhausen anfreunden will und ihrer Sehnsucht nach dem verbotenen Räuberwald nachgeht. Beim ihrem Versuch, den wilden Räuberkindern das Lesen und Schreiben beizubringen, entdeckt sie viel über das Lehren und Lernen. Zum ersten Entdecken ...

Weiter
Feste und Feiern

Open-Air-Zeugnisvergabe am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium an den Abiturjahrgang 2020

In der sommerlichen Atmosphäre einer Open-Air-Veranstaltung fand am Abend des 24. Juli die ganz besondere Verabschiedung der diesjährigen Abiturienten des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium statt.

Das laue Sommerabendwetter hatte sich der Jahrgang auch mehr als verdient für diese Feier, die alles andere als gewöhnlich war: „CoronABIrus -1,5 hatte nur der Abstand“ hatten die Schüler sich den Umständen entsprechend als Motto gewählt und so umkreiste Direktor Thomas Dornblüth in seiner Rede das Thema „Corona“ aus ganz verschiedenen Perspektiven. Ausgangs- und Schlusspunkt dabei waren Verse aus einem gleichnamigen Gedicht Paul Celans, aus dem der Schulleiter ...

Weiter
Ankommen in Klasse 5

Während der Homeschooling-Zeit hatten unsere Klassenlehrerinnen Frau Hille und Frau Bär von der Klasse 5a des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums eine tolle Idee: Damit wir untereinander in Kontakt blieben, sollten wir uns gegenseitig, auch die Lehrerinnen, Postkarten schreiben. Damit es für jeden überraschend blieb, loste Frau Bär den jeweiligen Empfänger einem Absender zu. Dies machten wir immer freitags fünf Wochen lang. Jeder besorgte sich Postkarten samt Briefmarken, um jemandem aus der Klasse eine Freude zu bereiten. Besonders beliebt waren Karten mit Tiermotiven.

Weiter
Aktuelles - Kunst

Glückliche Teilnehmer des WHG am 50. Internationalen Wettbewerb der Raiffeisenbank Südhardt

Die Frage, was „Glück ist…“ beschäftigt uns nicht erst seit Corona-Zeiten.

Die Raiffeisenbank Südhardt hatte einen Wettbewerb zu diesem Thema ausgelobt, der dem WHG und anderen teilnehmenden Schulen des Landkreises einige Preisträger und Beiträge für die Klassenkassen eingebracht hat.

Für das WHG haben 114 Schülerinnen und Schüler Bilder eingereicht, von denen einige einen regionalen Preis erhalten haben. Das sind ...

Weiter
Schüleraustausch Frankreich - Französisch

Aus dem Reisetagebuch:

Mittwoch, der 15.01.2020

An diesem Tag unseres Frankreich-Austausches haben wir einen Spieletag gemacht und den Vormittag in der Schule verbracht. Unsere Austauschparter/innen wurden an dem Tag freundlicherweise vom Unterricht freigestellt. Sie hatten Spiele vorbereitet, welche wir dann in kleinen Gruppen im CDI („Centre de Documentation et d’Information“) des Lycées gespielt haben. Am Nachmittag haben sich unsere Wege getrennt und wir konnten privat etwas mit unseren Austauschpartern/innen unternehmen. Der Großteil von uns war gemeinsam mit den Franzosen shoppen, einige haben sich in Gruppen zusammengetan und sind als Gruppe auf Shopping-Tour gegangen. Andere haben an diesem Tag ein Schloss besichtigt und sind danach in ein Restaurant essen gegangen. Uns allen hat dieser Tag außerordentlich gut gefallen und ...

Weiter
Naturschutz-AG

Die Naturschutz-AG des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums ist wütend und schockiert, denn in den Federbachteich direkt an unserer Schule wurden Goldfische ausgesetzt. Doch warum sind Goldfische in natürlichen Gewässern eigentlich so gefährlich? Sie vermehren sich sehr schnell und können durch ihren großen Hunger die Artenvielfalt stark bedrohen. Aber nicht nur in unserem Federbachteich ist der Goldfisch ein ungebetener Gast, sondern in allen natürlichen Gewässern.

Weiter
Sport

Sportlehrer organisieren ein Online- Bewegungsangebot für Zuhause

Da in dieser besonderen Zeit der Schulsport leider nicht möglich ist, hat sich eine Gruppe von Sportlehrern dafür eingesetzt, ein Online-Sportangebot für die Schülerinnen und Schüler auf die Beine zu stellen. Die „WHG-Sportstunden“ finden ca. 2-3 Mal pro Woche nachmittags live über MS Teams statt. Das Angebot ist freiwillig, interessant und abwechslungsreich gestaltet und soll die Jungs und Mädels zum Mitmachen motivieren. Dazu hat sich auch Franziska, Schülerin der 5. Klasse, geäußert: „Im Moment findet leider kein Rope-Skipping oder Jazz-Dance in meiner Freizeit statt. Meiner besten Freundin und meiner Schwester geht es genauso. Deshalb

Weiter
Abitur

In der einen Woche saß man noch zusammen mit seinen Mitschülern in den Klassenzimmern, in der nächsten fand man sich allein zuhause an seinem Schreibtisch zwischen Mails und Arbeitsaufträgen.

Weiter
Abitur

Damit der Präsenzunterricht für die Kursstufe beginnen konnte, trafen sich Ende April einige Lehrer in der Sporthalle zur „Sporthallenertüchtigung“. Zunächst wurde genau abgemessen und abgezirkelt, wie die Hallen in drei funktionsfähige Corona-Klassenzimmer umgewandelt werden konnten. Anschließend wurden Tische und Stühle aus dem Schulgebäude geholt und in der Halle entsprechend aufgestellt. Auch für die schriftlichen Abiturprüfungen war somit eine geregelte Durchführung auf Abstand möglich.

Vielen Dank an das fleißige Helferteam!

Susanne Treiber

Weiter
Ankommen in Klasse 5

Am 5. November war es soweit: Wir fuhren ins Minilandschulheim nach Durlach auf den Turmberg. Dort verbrachten wir zwei Tage in der „Jugend- und Sportschule Schöneck“. Mit „Wir“ sind gemeint: die Klasse 5a des WHG, Frau Bär und Frau Hille.

Zu Beginn mussten wir am Bahnhof Durmersheim auf unsere leicht verspätete Stadtbahn etwas länger warten. Doch dann ging`s wirklich los! Wir stiegen zweimal um, dann konnten wir von unten schon den Turmberg sehen. Das Gerücht ging um, dass wir mehr als 500 Stufen hochlaufen müssten. Das Gerücht entpuppte sich als ...

Weiter