Austauschkonzept

„Unsere Welt ist vielfältig und in Bewegung. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich in dieser Welt zurechtfinden, sie sich erschließen und verantwortlich mitgestalten. In guter Atmosphäre wollen wir sie darauf vorbereiten und die Entwicklung ihrer Persönlichkeit unterstützen. [...] Wir wollen Neugierde auf die Welt und Freude am Lernen unterstützen und begleiten. [...] Bildung entsteht aus Wissen und Erfahrung. Daher ist uns wichtig, dass Lernen und Lehren auch außerhalb des Klassenzimmers stattfinden.“  (Leitbild WHG Durmersheim)

Dem Leitbild des WHG entsprechend, besitzen Austauschprogramme an unserer Schule einen hohen Stellwert. Wir sind davon überzeugt, dass das „Schauen über den eigenen Tellerrand“ etwas ist, das jeder unserer Schüler und Schülerinnen mindestens einmal während seiner Schulzeit am WHG wahrnehmen sollte. Durch unsere Austauschangebote geben wir den Jugendlichen ganz konkret die Möglichkeit, außerhalb des Klassenzimmers in Gastfamilien in China, Frankreich, Italien und Spanien vielfältige Erfahrungen zu sammeln.

 

Spanienaustausch 2023/24: Besuch bei den Gastfamilien in Tarragona

Sommer, Strand und Meer sind typischerweise die ersten Begriffe, die man mit Spanien in Verbindung bringt. Doch auf dem Spanienaustausch 2023/24 war dies nur eine von vielen Seiten des Landes, die wir Austauschschülerinnen und -schüler der 10. Klassen erfahren durften.

Am ersten Tag ...

Spanienaustausch 2024: Besuch aus Tarragona

Es waren erlebnisreiche Tage, als die spanischen Austauschschüler:innen uns im Frühjahr besuchten. Unter anderem besuchten wir zum Auftakt das „Gate“ in Ettlingen, wo wir Teamaufgaben mit unseren jeweiligen Partnern absolvierten. Für den offiziellen Empfang am WHG ...

Weiter

Gelungener Auftakt des Frankreichaustausches

Auch im vergangenen Dezember durften sich wieder 23 Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hausenstein Gymnasiums freuen, ihre französischen Austauschpartnerinnen und Austauschpartner aus der Partnergemeinde Chennevières in Empfang zu nehmen und mit ihnen eine schöne und ereignisreiche Woche zu verbringen, in der unsere Region erkundet und die deutsch-französische Freundschaft im persönlichen Kontakt gelebt wurde.

Neben Ausflügen nach Karlsruhe ins ZKM und nach Freiburg, wo die französischen Gäste die Altstadt spielerisch in Form einer Stadtrallye entdeckten, standen vor allem das gegenseitige Kennenlernen, die Anwendung der beiden Sprachen und die Herausbildung eines Gemeinschaftsgefühls im Mittelpunkt. Dank der offenen und interessierten Haltung der Schülerinnen und Schüler und der unterhaltsamen Spiele im Rahmen der Sprachanimation zu Beginn der Woche war das Eis schnell gebrochen. Er folgten ...

Weiter

Nach unserer aufregenden Hinfahrt nach Chennevières (Bahnstreik!-kurzfristig wurde ein Bus organisiert), trafen wir uns am nächsten Morgen um 8.00 Uhr im Lyceé zu einem gemeinsamen Frühstück mit Croissants, Baguette und Saft.

Weiter

23 französische Schülerinnen und Schüler zu Gast am WHG 

In großer Vorfreude nahmen 23 Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hausenstein Gymnasiums ihre jeweiligen Austauschpartnerinnen und Austauschpartner des Lycée Samuel de Champlain der Durmersheimer Partnergemeinde Chennevières bei Paris in Empfang. Auf beiden Seiten herrschte große Zufriedenheit und Dankbarkeit, die deutsch-französische Freundschaft wieder im persönlichen Kontakt leben zu können, die im Unterricht gelernten Sprachen anzuwenden sowie wieder die Möglichkeit zu haben, das jeweils andere Land in allen Facetten zu erkunden. So erwartete unsere Gäste, die von den beiden Lehrern Luc Hentz und Ladislas Soler begleitet wurden, ein breitgefächertes einwöchiges Programm. So entdeckten die französischen Schülerinnen und Schüler die schönsten Orte unserer Region wie beispielsweise ...

Weiter

Speziell für den Spanienaustausch hat sich Organisatorin Frau Weineck etwas Besonderes ausgedacht: Die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse, die Spanisch als Fremdsprache haben, erhielten virtuelle Austauschpartner. Online über die sozialen Medien tauscht man sich aus, redet miteinander und lernt sich kennen. Diese neue Erfahrung wird auch von vielen wertgeschätzt, denn schließlich ist alles besser als gar nichts. Immerhin ergibt sich so die Möglichkeit, online mit dem Austauschpartner/ der Austauschpartnerin in die spanische Welt einzutauchen.

Das Corona-Virus hat die ganze Welt im Griff. Deshalb ...

Weiter

Das WHG bleibt im Kontakt mit seinen Austauschschulen.

Erste Station: Jinshan/ Shanghai.

In China hat unser ehemaliger Abteilungsleiter Michael Pohlig nachgefragt; Frau Wang, Chinesisch-Lehrerin am WHG, übersetzte.

1.Wie sieht es momentan in Ihrer Stadt bzw. Ihrem Land aus?

除了尽量减少跨省的长途出行,在人员密集的公共区域要做好保护措施,戴好口罩之外,一切活动基本已经恢复正常。

Wir versuchen, Reisen über die Provinzgrenze hinaus zu reduzieren; außerdem werden in den öffentlichen Bereichen, wo sich viele Menschen ansammeln, Schutzmaßnahmen ergriffen. Abgesehen davon, dass man den Mundschutz trägt, ist das Leben im Großen und Ganzen aber schon wieder recht normalisiert.

2.Wie lange sind die SchülerInnen zu Hause geblieben und wie läuft der Unterricht? ...

Weiter