Austauschkonzept

„Unsere Welt ist vielfältig und in Bewegung. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich in dieser Welt zurechtfinden, sie sich erschließen und verantwortlich mitgestalten. In guter Atmosphäre wollen wir sie darauf vorbereiten und die Entwicklung ihrer Persönlichkeit unterstützen. [...] Wir wollen Neugierde auf die Welt und Freude am Lernen unterstützen und begleiten. [...] Bildung entsteht aus Wissen und Erfahrung. Daher ist uns wichtig, dass Lernen und Lehren auch außerhalb des Klassenzimmers stattfinden.“  (Leitbild WHG Durmersheim)

Dem Leitbild des WHG entsprechend, besitzen Austauschprogramme an unserer Schule einen hohen Stellwert. Wir sind davon überzeugt, dass das „Schauen über den eigenen Tellerrand“ etwas ist, das jeder unserer Schüler und Schülerinnen mindestens einmal während seiner Schulzeit am WHG wahrnehmen sollte. Durch unsere Austauschangebote geben wir den Jugendlichen ganz konkret die Möglichkeit, außerhalb des Klassenzimmers in Gastfamilien in China, Frankreich, Italien und Spanien vielfältige Erfahrungen zu sammeln.

 

Speziell für den Spanienaustausch hat sich Organisatorin Frau Weineck etwas Besonderes ausgedacht: Die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse, die Spanisch als Fremdsprache haben, erhielten virtuelle Austauschpartner. Online über die sozialen Medien tauscht man sich aus, redet miteinander und lernt sich kennen. Diese neue Erfahrung wird auch von vielen wertgeschätzt, denn schließlich ist alles besser als gar nichts. Immerhin ergibt sich so die Möglichkeit, online mit dem Austauschpartner/ der Austauschpartnerin in die spanische Welt einzutauchen.

Das Corona-Virus hat die ganze Welt im Griff. Deshalb ...

Weiter

Das WHG bleibt im Kontakt mit seinen Austauschschulen.

Erste Station: Jinshan/ Shanghai.

In China hat unser ehemaliger Abteilungsleiter Michael Pohlig nachgefragt; Frau Wang, Chinesisch-Lehrerin am WHG, übersetzte.

1.Wie sieht es momentan in Ihrer Stadt bzw. Ihrem Land aus?

除了尽量减少跨省的长途出行,在人员密集的公共区域要做好保护措施,戴好口罩之外,一切活动基本已经恢复正常。

Wir versuchen, Reisen über die Provinzgrenze hinaus zu reduzieren; außerdem werden in den öffentlichen Bereichen, wo sich viele Menschen ansammeln, Schutzmaßnahmen ergriffen. Abgesehen davon, dass man den Mundschutz trägt, ist das Leben im Großen und Ganzen aber schon wieder recht normalisiert.

2.Wie lange sind die SchülerInnen zu Hause geblieben und wie läuft der Unterricht? ...

Weiter

Aus dem Reisetagebuch:

Mittwoch, der 15.01.2020

An diesem Tag unseres Frankreich-Austausches haben wir einen Spieletag gemacht und den Vormittag in der Schule verbracht. Unsere Austauschparter/innen wurden an dem Tag freundlicherweise vom Unterricht freigestellt. Sie hatten Spiele vorbereitet, welche wir dann in kleinen Gruppen im CDI („Centre de Documentation et d’Information“) des Lycées gespielt haben. Am Nachmittag haben sich unsere Wege getrennt und wir konnten privat etwas mit unseren Austauschpartern/innen unternehmen. Der Großteil von uns war gemeinsam mit den Franzosen shoppen, einige haben sich in Gruppen zusammengetan und sind als Gruppe auf Shopping-Tour gegangen. Andere haben an diesem Tag ein Schloss besichtigt und sind danach in ein Restaurant essen gegangen. Uns allen hat dieser Tag außerordentlich gut gefallen und ...

Weiter

„Am meisten an unserer Reise nach China hat mir der Austausch mit den Schülern aus Shanghai gefallen. Alle waren sehr nett zu uns und wir wurden sehr herzlich empfangen. Ich hoffe, wir können diese Gastfreundschaft im Februar (2020), wenn die chinesischen Austauschschüler uns besuchen kommen, erwidern.” „Die Woche an der Jinshan-Highschool ermöglichte mir einen authentischen Einblick in das Leben eines gleichaltrigen Jugendlichen in Shanghai.” So beschreiben eine Schülerin und ein Schüler des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums begeistert die Eindrücke, die sie während ihres Besuchs an der Partnerschule sammeln konnten.

Weiter

Am Mittwoch, den 25.09.2019, begann für 30 Schülerinnen und Schüler des WHG Durmersheim und des WSG Rheinstetten eine aufregende Zeit: Zusammen mit unseren Begleitlehrerinnen Frau Billet-Bröstl und Frau Pabst ging es zum Spanienaustausch in die Weltkulturerbe-Stadt Tarragona.

Am Mittwochnachmittag flogen wir voller Vorfreude auf unsere Austauschpartner von Baden-Baden nach Girona und fuhren danach mit dem Bus in die ca. zwei Stunden entfernte, im Nordosten Spaniens gelegene Hafenstadt Tarragona. An der Privatschule „Collegi Sagrat Cor“ wurden wir herzlich mit Umarmungen und Küsschen begrüßt und erfuhren gleich die freundliche und offene Art der Spanier. Danach gingen wir noch ...

Weiter

Zum 40.Mal hat sich in diesem Schuljahr der traditionelle Austausch mit Chennevières gejährt. Im Folgenden berichten die Teilnehmer über ihre Erlebnisse während der Woche vom 18.03. – 25.03.2019.

Bereits sechs Wochen sind vergangen, seitdem wir unsere französischen Austauschkollegen zum letzten Mal gesehen hatten. Sechs Wochen, in denen jeder gehofft hatte, die Zeit würde schnell vergehen. Am Montag, den 18. März, war es dann endlich soweit!

Nachdem wir uns gegen Nachmittag am Karlsruher Hauptbahnhof getroffen hatten, ....

Weiter