Prävention

„Schulische Prävention ist, um wirksam sein zu können, in Anlehnung an Dan Olweus immer gleichzeitig auf drei sozialen Ebenen verankert, der Schulebene, der Klassenebene und der individuellen Ebene. Dabei zielt sie sowohl auf das gesundheitsförderliche Verhalten jedes Einzelnen (Verhaltensprävention) als auch auf die Schaffung von in diesem Sinne förderlichen Strukturen (Verhältnisprävention) ab. Sie bezieht außerschulische Netzwerkpartner mit ein und ist Bestandteil der schulischen Qualitätsentwicklung. Dieser schuleigene und mehrstufige Prozess braucht Zeit.

Ziele des Konzeptes:

• Schule ist ein Raum, in dem die Würde und die Gesundheit jedes Einzelnen geachtet werden.

• Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte fühlen sich sicher; ihre Konfliktlösungskompetenz ist gestärkt.

• Schülerinnen und Schüler verfügen über gute Voraussetzungen zur Lebensbewältigung und -entfaltung.

• Schülerinnen und Schüler sind in ihrer Persönlichkeit und Selbstwirksamkeit gestärkt.

• Präventionsarbeit an Schulen erfolgt nachhaltig, zielgerichtet und systematisch.“

(Aus: stark. stärker. WIR. Prävention an Schulen in Baden-Württemberg. Eine Handreichung für Schulen.)

So verstanden gibt es auch drei Ebenen, auf denen am WHG Prävention umgesetzt und gelebt wird: auf der Ebene der Klasse – im entsprechenden verantwortlichen und respektvollen Miteinander. Ebenso auf der Ebene der Lehrer-Schüler- Beziehung und auf Schulebene.

Die Umsetzung auf Schulebene erfolgt in den vielfältigen außerunterrichtlichen Aktivitäten mit den folgenden Schwerpunkten in den entsprechenden Jahrgangsstufen:

Klassenstufe 5 Mobbing, Cybermobbing und Medien

Klassenstufe 6 Soziales Training/ Umgang miteinander

Klassenstufe 7 Internetprävention

Klassenstufe 8 Gewaltprävention/ Selbstbehauptung

Klassenstufe 9 Drogen und Alkoholprävention

Bei der Realisierung arbeiten die Präventionsbeauftragte Carmen Lenz, die Schulsozialarbeiterin Jasmin Konrad, der Beratungslehrer Rainer Hölzle sowie der Jugendsachbearbeiter der Polizei Bietigheim, Dieter Klein, und weitere außerschulische Partner eng zusammen.