Schulgeschichte

1970

Einrichtung eines Progymnasiums in Durmersheim

Schüler aus Au/Rhein, Bietigheim, Durmersheim, Elchesheim, Illingen, Würmersheim

Unterbringung in der Hildaschule

Beginn mit zwei Klassen 5 (52 Schüler)

1971

Umwandlung in ein Vollgymnasium „Gymnasium Durmersheim“

Umzug in die Friedrichschule

Übernahme einer Klasse 7 vom Tulla-Gymnasium Rastatt

1972

Umzug in die Hardtschule

Das Gymnasium wird dreizügig

1973

1. Schullandheimaufenthalt

1974

Bezug und Einweihung des Neubaus im Tiefgestade

Einrichtung eines Sprachlabors

1975

Bezug und Einweihung der Sporthalle

1976

1. Schüleraustausch mit Frankreich im Rahmen der Partnerschaft mit Chennevières

Das Gymnasium Durmersheim wird Ausbildungsstätte für Referendare des Staatlichen Seminars für Schulpädagogik

1977

Gründung der „Fördergemeinschaft des Gymnasiums Durmersheim e.V.“

1. Versuch eines Schüleraustausches mit England

1978

1. Reifeprüfung am Gymnasium Durmersheim

1980

1. Abitur nach Regeln der reformierten Oberstufe

Inbetriebnahme eines Planetariums im Gymnasium

Feier zum 10-jährigen Bestehen des Gymnasiums Durmersheim

1981

Höchste erreichte Schülerzahl: 663 in 25 Klassen

1982

1. Abitur um Fach Spanisch

1986

1. Schüleraustausch mit Spanien

1987

Einrichtung eines Fachraums für Informatik

1989

Wiederaufnahme des Schüleraustausches mit England

1990

430 Schüler, davon 340 in 14 Klassen 5-11 und

90 Schüler in den Jahrgangsstufen 12 und 13

2007

Ruhestand von Schulleiter OStD Schmitt und

Amtsantritt von Herrn OStD Boeckh

2008

Einweihung des Neubaus für Ganztagesangebote und Mensa
770 Schüler in 28 Klassen
Sanierungsbeschluss des Kreistages
Teilnahme an „Pamina –Projekt“

2009

Sanierung der Fachräume für Biologie, Chemie und Physik
Generalsanierung des 2. OG
Projekt „Der Oberrhein kocht“ (Oberrheinrat/Conseil haut rhin)
Amtsantritt von Herrn StD Dornblüth als Nachfolger von Herrn Schaller (stellv. Schulleiter)

2010

neuer Sprachaustausch mit Tarragona, Spanien
Generalsanierung der Fassade, Austausch aller Fenster
Aufbau eines Schulpavillons mit 3 Klassenzimmern
40- jähriges Schuljubiläum, Veröffentlichung des Buches „mittendrin“

2011

Ausbau eines zweiten Informatikraumes