Aktuelles

Natürlich nimmt das WHG am Projekt - „Democrazy- Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus?“ des Landkreises Rastatt und der Kulturregion Karlsruhe in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern teil – und räumt sogar einen Preis (unter 20 weiteren Preisträgern) aus über 600 eingereichten Arbeiten ab.

Dabei verweigert das preisgekrönte Bild von Maya Ganz eigentlich die Antwort auf die von den Wettbewerbsveranstaltern gestellte Frage – es entzieht sich und macht dadurch deutlich, was im Hier und Jetzt wichtig sein könnte.

Weiter

Simon Schlick (10c) hat in diesem Jahr bei Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler den Sieg auf Schulebene am WHG erlangt.

Nachdem Simon als einer der Vertreter seiner Klasse am Schulwettbewerb teilnahm, konnte er sich hier als Sieger des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums gegen seine Mitschüler und Mitschülerinnen durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Mitte März in Baden-Württemberg. Damit nähert sich die Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich Simon

Weiter

Es war ein erfolgreicher Ausflug vom Klassenzimmer aufs virtuelle Börsenparkett: Gleich zwei Preise konnte das Team „Wirtschaftskurs Durmersheim“ beim Planspiel Börse, dem europaweiten Börsenspiel der Sparkassen, abräumen.

Weiter

Auch in diesem Jahr fand der Landeswettbewerb Mathematik Baden-Württemberg statt. Dieser fordert Schülerinnen und Schüler bis zur Klassenstufe 10 mit Aufgabenstellungen, die weit über das Niveau des Schulstoffs hinausgehen und eigenständige Lösungen verlangen.

Weiter

Robin Buchmüller (10b) hat sich in diesem Jahr bei Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler auf Schulebene am WHG durchgesetzt.

Nachdem Robin als einer der Vertreter seiner Klasse am Schulwettbewerb teilnahm, konnte er sich hier als Sieger des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums gegen seine Mitschüler und Mitschülerinnen durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Mitte März in Baden-Württemberg. Damit nähert sich die Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich Robin einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am 07. Juni in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler Deutschlands gegeneinander antreten.

Weiter