Kontingentstundentafel

In der Kontingentstundentafel wird festgelegt, in welchen Klassen welche Fächer mit wie vielen Stunden unterrichtet werden.

Der größte Teil der Tafel ist durch landeseinheitliche Vorgaben festgelegt.

Darüber hinaus hat jede Schule die Möglichkeit, 13,7 der Stunden nach eigenen Kriterien zu gestalten. Diese Stunden werden als Poolstunden bezeichnet.

Am WHG werden sie schwerpunktmäßig

  • zur zusätzlichen Förderung sowohl schwächerer als auch stärkerer Schüler

  • zur Unterstützung des sozialen Lernens

  • zur Stärkung der Informatik und der Medienbildung

eingesetzt.

Die folgende Kontingentstundentafel ist ab dem Schuljahr 2016/17 für all die Klassen gültig, die im Schuljahr 2014/15 oder später in Klasse 5 eingetreten sind.

 

Die Kontingentstundentafel für die Klassen, die im Schuljahr 2013/14 oder früher in die Klasse 5 eingetreten sind finden Sie hier.