Biologie

Die Biologie als Wissenschaft vom Leben erklärt biologische Phänomene, die nahezu alle Lebensbereiche des Menschen beeinflussen. Im Fach Biologie setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit biologischen Fragestellungen z. B. aus dem Themenbereich Ernährung und Gesundheit, der Bio- und Gentechnik, der Ökologie und der Reproduktionsmedizin und vielen weiteren Themengebieten und deren gesellschaftlicher Bedeutung auseinander, wodurch das Fach einen wichtigen Beitrag z. B. zur Prävention, Gesundheitsförderung, nachhaltigen Entwicklung und Umweltbildung leistet.

Das Fach Biologie beginnt am WHG in Klasse 5 mit dem vierstündigen Fächerverbund BNT (FÄCHER/BNT). In den Klassenstufen 7 -10 werden das Organsystem des Menschen und dessen Funktionsweise, die Vererbung von Merkmalen (Genetik) und der Aufbau eines Ökosystems behandelt und die in Klasse 5 und 6 eingeführten Kompetenzen erweitert.

Durch praktische Erkundungen des schulnahen Federbachsees und der angrenzenden Wiesen, durch Präparationen von Schweineorganen wie Herz und Auge, durch Experimente z. B. zum Thema Verdauung und Fotosynthese wird das Fachwissen der Schülerinnen und Schüler vertieft und ihr Interesse geweckt.

Der Biologieunterricht findet am WHG in sanierten, mit neuen Medien ausgestatteten Fachräumen statt, so dass durch den Einsatz verschiedener Medien die biologischen Inhalte erarbeitet und veranschaulicht bzw. Arbeitsergebnisse seitens der Schüler präsentiert werden können. Biologisch interessierte Schülerinnen und Schüler können sich in vielen Arbeitsgemeinschaften, wie z.B.: Naturschutz AG, Schulgarten AG, Imkerei AG, Sanitäter AG, Jugend forscht, einbringen.

Am Freitag, den 2.02. 2018, besuchten wir, die 6a und 6b des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums Durmersheim, das Reptilium in Landau. Nachdem wir in der ersten Stunde Unterricht in Biologie gehabt hatten, stiegen wir um 9 Uhr in den Bus und unser Ausflug begann.

Weiter

Bericht Amphibien- und Reptilienwoche am WHG 26. - 30.06.2017

Weiter